Das Projekt

Performers Go Online

es handelt sich um ein neues Erasmus+ Projekt, das Künstler/innen unterstützt und sie in notwendigen Fertigkeiten für Videoproduktion und Selbstvermarktung unterrichtet.

Hintergrund

Um mitten in einer globalen Wirtschaftskrise, die durch die COVID-19-Pandemie hervorgerufen wurde, die europäische Kulturbranche und lebenslanges Lernen gleichermaßen zu fördern, wurde das Projekt Performers Go Online ins Leben gerufen.

Das Projekt befasst sich detailliert mit den Schwierigkeiten, die es in dieser Branche in den letzten Jahren gab und beabsichtigt Synergien zwischen der Reaktion der Europäischen Union auf Krisensituationen, im speziellen während der COVID-19-Pandemie, zu bilden und soziale Inklusion sowie die Entwicklung maßgeblicher Fertigkeiten zu fördern.

Ziel ist es, professionelle Kulturschaffende, besonders Künstler/innen, im audiovisuellen und technischen Bereich für die eigenständige Erstellung künstlerischer Inhalte zu schulen; gerade während des ersten allgemeinen Lockdowns im Frühjahr 2020 waren viele Künstler/innen dazu gezwungen, von Zuhause aus zu arbeiten – und es kann nicht garantiert werden, dass nicht noch einmal eine ähnliche Situation eintritt.

Im Rahmen von Performers Go Online werden Lehrmaterialien speziell für Künstler/innen erstellt, die ihnen helfen, ihre Arbeit zu promoten und mit verschiedenen Stakeholdern in der europäischen Kulturbranche in Kontakt zu treten. So entsteht durch Performers Go Online auch ein transnationales kulturelles Netzwerk mit Privatunternehmen, NROs, Schulen und Kulturorganisationen, von dem digital begabte Künstler/innen profitieren können. Gleichzeitig trägt das Projekt dazu bei, auf die schwierige Situation der Kulturbranche aufmerksam zu machen.

Somit liegt das wichtigste Ziel von Performers Go Online darin, Künstler/innen in der Entwicklung von Kompetenzen zu fördern, die sie während und nach der COVID-19-Pandemie dringend benötigen.

Performers Go Online, ist etwas für Sie,

wenn Sie:

Künstler/in sind (z. B. Schauspieler/in, Sänger/in, Tänzer/in etc.), besonders, wenn sie bislang nur über geringe Kenntnisse in Videoproduktion und Werbung verfügen.

Stakeholder in der Videoproduktion sind, digitale/e Marketing-Spezialist/in sind, ein Werbeunternehmen, eine NRO, eine Schule, eine Kultureinrichtung, ein Filmfestival oder jegliche Einrichtung haben, die daran interessiert ist „hausgemachte“ Filme zum Zweck der Promotion, Bildung oder Kunst zu nutzen.

Performers Go Online bietet:

Empty

Empty

Den Online-Kurs „Digital Performen“

der die Grundlagen der Videoproduktion, wie etwa Kameraführung, Licht, Tonaufnahme, Videobearbeitung und die Prinzipien des Storytelling im Rahmen eines DIY-Mindsets („Do it yourself“) lehrt.

Einen 40-stündigen Trainingskurs

der drei Monate lang mit 30 Teilnehmenden in jedem Partnerland (Frankreich, Spanien, Griechenland, Deutschland, Italien) getestet und von Experten/Expertinnen im Bereich Videoproduktion und digitales Marketing vermittelt wird.

Die Durchführung von 4 Webinaren

für Kursteilnehmende, um den Online-Kurs vorzustellen, Fragen zu beantworten, Unterstützung anzubieten, Teams zu bilden und Engagement zu fördern.

Den Online-Kurs „Digitale Promotion“

der Informationen zur Social Media und YouTube-Vermarktung enthält und vermittelt, wie Inhalte für kulturelle Einrichtungen interessant werden; zusätzlich werden dort Tipps zu finden sein, wie kurze Promomaterialien im „hausgemachten“ Stil erstellt werden und es werden Informationen zu finden sein, wo diese Inhalte präsentiert werden können.

Die Einführung einer 40-stündigen Testphase

die in einem Zeitraum von drei Monaten durchgeführt wird und an der sich 30 Personen pro Partnerland (Frankreich, Spanien, Griechenland, Deutschland, Italien) beteiligen werden; vermittelt wird die Testphase von Trainer/innen, die Experten/Expertinnen in der Videoproduktion und im digitalen Marketing sind.

Die Veröffentlichung der „hausgemachten“ Videos

Die Veröffentlichung der „hausgemachten“ Videos der Lernenden auf einem YouTube-Kanal.